Aktuelle Beiträge » Lust & Laune Seite 26

  • Heimo Pfeifenberger: „Auch Männer dürfen weinen“

    Hinterwäldler? Fußballgott! Heimo Pfeifenberger im Interview. Er war der Torjäger jener Salzburger Mannschaft, die in den 1990er-Jahren neben nationalen Titeln auch im UEFA-Cup (heute Europa League) ins Finale kam und die Gruppenphase der Champions League erreichte. Derzeit trainiert der gebürtige Lungauer den Wolfsburger AC und führte ihn ins Mittelfeld der österreichischen Bundesliga. 

  • Trend Tattoo: Wer sich traut, zeigt bunte Haut

    Fußball-Großevents  sind immer auch Spielfeld für Trends. Die EURO macht sichtbar: Tattoos sind längst Alltag. Kaum ein Kicker ohne Peckerl, wie man sie früher nannte. Apropos früher …

  • Den Betriebskosten auf den Zahn fühlen

    Wohnen ist in Salzburg aufgrund der hohen Preise ein Riesenthema für die Menschen. Dabei geht es nicht nur um die Miete selbst. Vor allem die sogenannten Betriebskosten sollten genau im Auge behalten werden. Gerade hier gibt es oft Probleme.

  • Vater und Tochter im EURO-Duell

    Der Fußball spaltet derzeit Familien Lieber selbst kicken statt passiv vor der Glotze Fußball schauen. Auf diesen einfachen Nenner lässt sich die mentale Einstellung von Elena Kendlinger bringen.Die 19-jährige Studentin aus Salzburg-Aigen schlüpft seit zehn Jahren für den USK Hof in die Fußballdress.

  • Lieblingsplatzerl: Das Erdbeerland weckt Kindheitserinnerungen

    Von Günther Schmidhuber. Es gibt so Kindheitserinnerungen, die vergisst man einfach nicht. In meinem Fall gehört dazu auch ein furchtbar klebrig-süßer Moment, in welchem ich mir die x-te rote Erdbeere in den Mund stecke, während meine Mama das mitgebrachte Plastikküberl füllt. 

  • Dirigentin Lisi Fuchs setzt an, wo Schule auslässt

    Eine Klassikspezialistin im Publikum von Schlagerstar Helene Fischer? Gibt’s nicht? Doch! Lisi Fuchs war dort. „Alle kennen sie, da dachte  ich mir: Jetzt bilde ich mich und sehe mir das an.“ Um Konventionen oder Erwartungen anderer hat sich die heute 40-Jährige ohnedies nie gekümmert. Alles, was in der Musik und Kunst berühre oder irritiere, habe seine Berechtigung, findet sie, Hauptsache, man fühle etwas dabei. 

  • „Fahren war immer meins“

     Vom Vergnügen auf vier Rädern Bisweilen packt Manuela Riegler das Rennfieber. Dann erst fällt der früheren Snowboard-Gesamtweltcupsiegerin auf, wie lange sie schon in keinem Kartauto mehr gesessen ist. Dabei schmückte sie noch vor ein paar Jahren die Startliste der Ischgl Cart Trophy.

  • Rezept: Marinierter Couscous

    Wer braucht schon Chips und Popcorn, wenn man marinierten Couscous haben kann? Ein Fußballsnack für Feinschmecker: Zutaten 150 g Couscous 300 ml klare Gemüsesuppe je 1 roter Paprika,  Gurke,  Jungzwiebel, 2  Tomaten 2 EL gehackte Oliven 4 EL Olivenöl 1 Stk Limette (Saft)

  • Papa ist der Beste!

    Ganz unterschiedliche Väter im Porträt „Die Kinder sind schon fleißig am Basteln, aber das darf ich ja eigentlich nicht wissen“, grinst René Koopmans. Am Sonntag ist Vatertag – und René Koopmans alleinerziehender Papa zweier Mädchen und eines Buben.

  • Garten Eden Salzburg

    Die Stadt ist voll von „Blumen-Kreiseln“ auf Straßenkreuzungen und topgepflegten Parks. Dafür sorgen die rund 100 Gärtnerinnen und Gärtner der Stadtgärten-Abteilung der Stadt. Ab vier Uhr morgens gießen, rupfen und räumen sie auf, was das Zeug hält. Die Salzburger stehen drauf. Immer mehr verbringen ihre Freizeit im öffentlichen Grün.