Aktuelle Beiträge » Gestalten & Anpacken Seite 29

  • Hüftprothese: Vier Jahre um Geld gekämpft

    Eine Frau brauchte vier Hüft-OPs. Nach dem jüngsten SF-Bericht über gebrochene Hüftprothesen der  Firma Intraplant (Mödling) kommt ein weiterer, tragischer Fall ans Licht.

  • Polizeipräsenz in Salzburg wird erhöht

    Unter schwerster Bewachung wurden zwei mutmaßliche Komplizen der Pariser Terrorzelle nunmehr nach Frankreich ausgeliefert. Der Algerier und der Pakistaner waren im Oktober über Griechenland nach Salzburg gereist.

  • Kein Zutritt zum Familiengrab?

    Groteske am Kommunalfriedhof. Am Salzburger Kommunalfriedhof wiehert der Amtsschimmel: Ein Salzburger, dessen drei Geschwister tot sind, hat nur dann Anspruch darauf, über das seit 50 Jahren bestehende Familiengrab zu verfügen, wenn dem zwei Neffen in Australien  schriftlich zustimmen.

  • In Asylquartieren Radikalismus erkennen

    „Dschihadismus erkennen“  – so heißt der nächste, ambitionierte Workshop, mit dem das Asylressort von Landesrätin Martina Berthold (Grüne) auf die  Problematik der Radikalisierung reagiert.

  • Prothesenbruch: Eine Frau gibt nicht auf

    Mit dem Bruch einer Hüftprothese begann ein leidvoller Krankenakt. Hedwig Reisenhofer (58) wurde 2009 in den Salzburger Landeskliniken eine Hüftprothese implantiert. Als diese nach sechs Jahren plötzlich brach, stand die Salzburgerin alleine da.

  • Jugendliche machen eigene Fernsehsendung

    Jugendliche genießen in ihrem (schulischen) Alltag heute oft wenig Freiheiten. Es fehlt allerorts an Räumen, wo sie sich ausprobieren  können, ohne gleich einem Leistungsdruck ausgesetzt zu sein. Der Sender FS1 (Freies Fernsehen Salzburg) macht genau das möglich.

  • Warum alle Yoga machen und keiner mehr in die Kirche geht

    Zeit für überraschende Antworten: Ein Interview mit Universitätsprofessorin Anne Koch. Frau Professor Koch, sie sind Wissenschafterin, haben Religionen und Philosophie studiert und viel gesehen von der Welt. Ich möchte Sie zu Beginn  fragen, woran Sie persönlich glauben?  

  • Job und Kinder – es geht doch!

    Kinderbetreuung in den Sommerferien – eine Kinderkrankheit – die Oma fällt unerwartet aus: Für berufstätige Eltern sind das  kleine Horrorszenarien. Wo sollen die Kinder hin? Das SF hat sich umgehört, wie Salzburger Betriebe ihren Mitarbeitern/-innen  helfen, Beruf und Familie zu vereinbaren – und was sie selbst davon haben.

  • Was Salzburgs Politiker verdienen

    Mit Nebenjobs kommen fast alle Mandatare über 5000 brutto. Knapp 5000 Euro verdienen die Landtagsabgeordneten (exakt 4954,80 brutto, 14 Mal jährlich). Ein nicht schlecht bezahlter Job, speziell für junge Abgeordnete.