Tel Aviv: Das fröhliche Gesicht Israels

Der Salzburg Airport wartet mit einer neuen Direktverbindung für Liebhaber eines ganz besonderen Landes auf.

Zweimal wöchentlich am Montag und Donnerstag bringt die Fluglinie Sun d’Or, eine El-Al-Tochter, Gäste in die israelische Metropole Tel Aviv. Die Stadt am südöstlichen Mittelmeer versinnbildlicht wie im Brennglas die stürmische Entwicklung Israels seit seiner Staatsgründung 1948. Wenn Jerusalem das jahrtausendealte, schwere Herz der Juden verkörpert, dann ist Tel Aviv der tatkräftige, einfallsreiche und moderne Teil des kleinen Staats im Nahen Osten. Tel Aviv, das auch mit New York verglichen wird, ist das geschäftliche und gesellschaftliche Zentrum. Hier ist der Sitz von Industrie und Börse, hier erscheinen fast alle großen Zeitungen des Landes, und hier herrscht jener Geist, der Israel zu einer führenden Nation für  ökonomisch-technische Innovation und Start-ups gemacht hat.

Sonnenaufgang am Strand

Das schlägt sich auch im Lebensstil der jungen Metropole nieder. Die Stadt bietet eine Vielzahl an Cafés, Bars und Clubs, in denen bis in die frühen Morgenstunden abgefeiert wird. Die kulinarischen Spezialitäten der israelischen Küche haben längst einen Siegeszug durch Europa und die USA angetreten. Den Sonnenaufgang kann man an den zu Fuß erreichbaren Stränden erleben. Der Strand wird übrigens auch die Copacabana Israels genannt, nur dass es hier sicherer ist als am brasilianischen Original. Es ist, nur nebenbei erwähnt, in Israel durchaus politisch korrekt, über die schwierigen Beziehungen mit den arabischen Nachbarn zu reden. Vor diesem Hintergrund sollte man auch die eingehenden Befragungen beim Einchecken an den Flughäfen sehen und die entstehenden Warteschlangen gelassen hinnehmen.
Auch für Kulturbeflissene ist die Stadt ein idealer Ort. Zum Weltkulturerbe gehört mittlerweile die Weiße Stadt, das weltweit größte Zentrum von Gebäuden im Bauhaus-Stil. In Tel Aviv steht das ehemalige Haus des ersten israelischen Premierministers David Ben Gurion, heute ein Museum. Einen Besuch wert sind auch das Diaspora-Museum oder das Haganah- und IDF-Museum.

Info: Ganzjahresdestination mit zwei wöchentlichen Flügen. Sommer: Montag Ankunft aus Tel Aviv  17:20 Uhr, Abflug von Salzburg 18:30 Uhr. Donnerstag Ankunft aus Tel Aviv  15:00 Uhr, Abflug von Salzburg  16:05 Uhr. Preis: 300 bis 350 Euro hin und retour.