Kaiser-Karl-Wasser und ein gutes Fußbad

Wer meint, große Marketingsprüche wären eine neue Erfindung, sollte unbedingt alte Kräuterbücher lesen.

Da wurden die Rezepte über alle Maßen gelobt, sodass niemand mehr an deren Wirkung gezweifelt hat. Und natürlich wurden auch bekannte Monarchen für Werbezwecke verwendet.

Wir alle möchten gut zu Fuß sein. Wir können unseren Füßen mit einfachen Kräutern und ein wenig Salz eine große Freude machen. Am besten sind in dieser Jahreszeit natürlich frische Kräuter, wer keine zur Verfügung hat kann jederzeit auch die getrockneten aus der Gewürzschublade nehmen.

Zuerst suchen wir etwas gegen das Schwitzen, weil Schweißfüße sind nicht mehr in Mode. Salbei bietet sich hier an, mit seinen effizienten Gerbstoffen hemmt er die Schweißdrüsen. Dazu passt Thymian oder sein wildwachsender Verwandter, der Quendel. Diese Thymianarten vertreiben Pilze, das ist an den Füßen immer eine gute Idee. Und falls die Füße müde sind, geben wir ein wenig Rosmarin dazu, der aktiviert sie wieder und gibt ihnen neue Kraft durch gute Durchblutung. Zum Schluss salzen wir das Fußbad, weil eine kleine Salzmenge fördert die gute Bakterienflora an den Füßen. So kann sich die Haut selbst wieder gut regenerieren.

Die Zubereitung des Fußbades ist einfach und doch gefinkelt, um genau die richtigen Pflanzenwirkstoffe herauszulocken: je 2 EL frische oder 1 EL getrocknete Salbeiblätter, Thymiankraut und Rosmarin in einer Fußbadewanne mit einem Liter kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen. So bekommen wir die Gerbstoffe heraus und die ätherischen Öle tropfen hoffentlich wieder vom Deckel in die Wanne. Dann mit 2 Litern kälterem Wasser die Temperatur auf 37°C einstellen und 3 EL Salz dazu geben. Die Füße bis zu einer Viertelstunde darin baden.

Überlieferte und spannende Rezepte zum Baden präsentiert der TEH Verein in seinem TEH Badl am 25. Juni im SN-Saal und am 28. und 29. Juni in der TEH Akademie in Unken, wie etwa das Universalheilmittel „Das kostbare Kaiser Karl Wasser“.

Heilsame Tage 2019: Das TEH Badl. Anmeldung: Tel. 06589-20073 oder akademie@teh.at

Bild: Pixabay