Prickelnder Brennnessel-Erdbeer-Tee

Das schmackhafte Duo wiegelt auf und rüttelt wach. Der erfrischende Tee lässt zugleich den Blutdruck sinken.

Irgendwie passen die Brennnessel und die Erdbeere zusammen. Einfach so vom Gefühl her. Und wenn man sich die beiden miteinander vorstellt, prickelt es. Eigenartig, manchmal hat man gleich ein Gefühl für etwas … Bei der Brennnessel kommt das Prickeln wahrscheinlich von den Nesseln, die schon beim Darandenken ein Gefühl auslösen. In den Nesselhaaren steckt Histamin, das einige Wirkungen im Körper vermittelt. Es weitet die Blutgefäße und lässt so den Blutdruck absinken. Eh keine schlechte Eigenschaft in der heutigen Zeit. Nur für diejenigen, die schon einen niedrigen Blutdruck haben ist es nicht so gut.

Der Erdbeere sagt man auch nach, dass sie eine Histaminfreisetzerin ist. Beides zusammen kann also ein wenig aufwiegeln und Unruhe stiften. Manchmal ist wachrütteln aber sogar ganz gut. Da gibt es jetzt diejenigen, die sagen, dem Körper gehört ein wenig Histamin verpasst, damit er sich daran gewöhnt und sich beim nächsten Pollenflug oder Rotwein nicht so aufregt. Und die anderen sagen wieder, nur kein zusätzliches Histamin, wenn der Körper sowieso schon schlecht damit umgehen kann. Das lass’ ich jetzt einfach so stehen und sag’ auch nicht, dass ein Histaminintoleranter den Brennnessel-Erdbeer-Tee ausprobieren soll, weil ich den Durchfall oder den Hautausschlag nicht verantworten möchte.

Für alle Gesunden und Nicht-Allergiker: Der Tee schmeckt vorzüglich und ist ein gutes Dehydrat! Weil Dehydrat klingt vielversprechender als Entwässerer. Zum Zubereiten ist er auch ganz einfach, da kann man ruhig warten, bis der Besuch da ist. Zwei 10 bis 15 cm lange frische Brennnesselspitzen pflücken und in ein hohes Glas geben, das heißes Wasser aushält. Sehr schön sieht das in einer Glasteekanne oder in einem Liter-Weckglas aus. Vier Erdbeeren vierteln und dazu geben. Mit heißem Wasser aufgießen, 3 Minuten ziehen lassen und noch ein paar Tropfen Zitrone dazu. Wohl bekomm’s!

Von Karin Buchart

Karin Buchart  ist Ernährungswissenschafterin und Autorin, www.buchart.at; www.teh.at