Brennnesseln brennnesseln

Und sie spülen die Harnwege so richtig durch. Das liegt am vielen Kalium. Jetzt sprießen die kräftigen jungen Blätter.

Mit Brennnesseln verbindet jeder ein bestimmtes Gefühl. Wahrscheinlich gibt es niemanden, der da noch nie hineingegriffen hat. Jetzt spitzen sie gerade wieder heraus aus der Erde hinter dem Komposthaufen und sind dunkelgrün und sogar ein bisschen braun-lila gefärbt.

 

Die Brennnessel hat in ihren Brennhaaren Histamin eingelagert, da werden Allergiker gleich hellhörig. Das ist genau das biogene Amin, das wir selbst auch bilden, beim Heuschnupfen und anderen allergischen Reaktionen zum Beispiel. Oder das im Rotwein und im Hartkäse bei langer Reifung entsteht. Sofort weitet es die Blutgefäße und das ist auch der Grund, warum wir müde werden. Die Haut rötet sich und brennt, wenn die Brennnessel ist Aktion tritt.

 

Was die Brennnessel am besten kann, ist allseits bekannt: Sie bewegt das Wasser. Selbst sucht sie sich gerne Böden, die feucht und schwer sind, und das deutet schon auf ihre Stärken hin. Es sind die Mineralstoffe, die das Wasser ausleiten. Die Brennnessel hat ziemlich viel Kalium und entsprechend wenig Natrium, deshalb spült sie gut durch. In der Frühjahrskur eine durchaus erwünschte Wirkung, bei langer Brennnesselteetrinkerei kann das auch austrocknen.

 

Die ersten Spitzen frischer Brennnessel hüpfen uns förmlich an. Ich nehme eine frische, junge Spitze davon und gieße sie mit einem Viertelliter heißem Wasser auf, lasse den Tee 10 Minuten ziehen und trinke ihn dann gut temperiert. Der Brennnesseltee duftet stark nach Brennnessel und beim ersten Schluck meint man sogar, die Brennhaare zu schmecken.

 

Der Brennnesseltee leitet Wasser aus dem Körper und sorgt dafür, dass weniger Restharn in der Blase bleibt. Die Brennnessel kann damit sogar die nächtlichen Toilettengänge verringern und spült die Harnwege so richtig durch. Die kräftigen, jungen Blätter sollten wir uns jetzt für eine zwei bis dreiwöchige Kur nicht entgehen lassen! Ich muss nur aufpassen, dass mir niemand die jungen Brennnesseln abmäht.

„Hausmittel. In einfacher Anwendung zum Heilen und Lindern“, Buchpräsentation: Mi., 3. April um 19 Uhr,  TEH Akademie, altes Zollhaus  Unken

 

Bild: Brennnesseltee entwässert. Bild: Pixabay