Hennatattoo statt Perücke bei Haarausfall

Dass Elfriede Pöttgen mit ihrem Äußeren Blicke auf sich zieht, ist ihr bewusst. Ihre Tattoos sollen provozieren, um anderen Frauen mit Glatze Mut zu machen.

Elfriede Pöttgen hat kein einziges Haar am Kopf, weil sie sich so am besten gefällt. Sie trägt die Glatze freiwillig, um ein Zeichen für all jene Frauen zu setzen, die zum Beispiel wegen einer Krebserkrankung keine Wahl haben. Zudem ist sie am ganzen Körper tätowiert, nur der Kopf war bis vor kurzem frei von Farbe. Eine Bemalung mit Henna änderte dies nun.

Durch ihre Glatze ist die Salzburger Krankenschwester ein beliebtes Fotomodell für Perückenmode. Während eines Fotoshootings für den Verein Hilfe Leben , der Krebspatienten und ihre Angehörigen unterstützt, kam Pöttgen die Idee für die Kopfverzierung mit Hennafarbe.
„Ich habe diese langweiligen Perücken und Hauben satt. Frauen müssen sich nicht hinter ihren Haaren verstecken“, ist die gebürtige Steirerin überzeugt. Vielmehr möchten sie all jenen Frauen, die krankheitsbedingt keinen Haarwuchs haben, zeigen, dass sie ihre Glatze selbstbewusst und mutig tragen können.

  • Krankenschwester Elfriede Pöttgen ist überzeugt: „Kopfbemalung mit Henna ist eine Möglichkeit Krebspatientinnen wieder Mut zu geben.“ Foto: Hannelore Kirchner
  • Krankenschwester Elfriede Pöttgen ist überzeugt: „Kopfbemalung mit Henna ist eine Möglichkeit Krebspatientinnen wieder Mut zu geben.“ Foto: Hannelore Kirchner
  • Krankenschwester Elfriede Pöttgen ist überzeugt: „Kopfbemalung mit Henna ist eine Möglichkeit Krebspatientinnen wieder Mut zu geben.“ Foto: Hannelore Kirchner
  • Krankenschwester Elfriede Pöttgen ist überzeugt: „Kopfbemalung mit Henna ist eine Möglichkeit Krebspatientinnen wieder Mut zu geben.“ Foto: Hannelore Kirchner

Patienten sind begeistert

Pöttgen ist sich ihres provokativen Äußeren bewusst. Es gehe darum, ein Zeichen zu setzen und andere zum Nachdenken anzuregen. Genau dies schätzen ihre Patienten an ihr.  „Sie sind alle von der Kopfbemalung begeistert“, schwärmt Pöttgen. „Die kennen mich eh als verrückte Frau und lieben meine Ideen.“ Auch von Fremden, die ihr in der Stadt begegneten, erhielt Pöttgen bisher nur positive Resonanz. Sie wurde bereits auf der Straße angesprochen, als die Wahlsalzburgerin die Kopfverzierung erst eine Stunde trug.  „Eine Frau kam auf mich zu, nahm ihre Perücke ab und erzählte mir von ihrer Krebserkrankung. Sie war von dem Muster auf meiner Glatze so begeistert, dass auch sie sich nun eine Hennabemalung wünscht.“  Genau über solche Begegnungen freut sich Pöttgen besonders.

Die Idee der Kopfbemalung für Krebspatienten ist keineswegs neu. So verzieren die Mitglieder der kanadischen Organisation „Henna Heals“ bereits seit 2010 Frauen mithilfe von Pflanzenfarbe. Die Organisation besteht mittlerweile aus mehr als 300 Hennakünstlern weltweit, welche Frauen, die unfreiwillig eine  Glatze tragen, mit jenen „Hennakronen“ – zumeist auf Spendenbasis – verschönern.

Idee der „Hennakronen“ ist nicht neu

Ideen für  ihr Muster konnte  Elfriede Pöttgen somit genügend im Internet sammeln. Eine Stunde lang hat schließlich Visagistin Romana Virag ihren Kopf bemalt, bis die Linien Herzen und Blumen formten. Die natürliche Pflanzenfarbe verblasst nach zwei bis drei Wochen. Bei guter Pflege könne diese jedoch bis zu fünf Wochen halten. Und danach? „Werde ich mir den Kopf auf jeden Fall wieder mit Henna bemalen lassen, um diese großartige Möglichkeit immer wieder herzeigen zu können“, sagt Pöttgen. Die Krankenschwester denkt zudem bereits über mögliche Varianten der Bemalung nach. „Ich kann mir auch andere Muster, feinere Linien oder eine halbseitige Kopfbemalung vorstellen.“

Um das derzeitige Muster  für die Ewigkeit festzuhalten und dabei zugleich in Salzburg bekannter zu machen, hat sich Pöttgen kurzerhand mit der  Fotografin Hannelore Kirchner zusammengeschlossen. Diese hat  seit 15 Jahren ein Fotostudio in Liefering. Kirchner: „Elfriede und ich kennen uns auch privat. Als sie mir von ihrem Plan erzählte, war ich sofort begeistert. “

Mehr Informationen finden Sie unter: 
www.hannelore-kirchner.com
www.elfriede-poettgen.com

Anna Boschner