Fernblicke am Voggenberg Nähe Bergheim

Voggenberg bezeichnet sowohl das Dorf als auch das Gebiet auf ca. 500 m Höhe in der Nähe von Bergheim.

In der netten Hügellandschaft mit verstreuten Gehöften kann man im Winter gut dem Talnebel entfliehen und bei entsprechenden Wetterbedingungen gibt’s schöne Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und herrliche Eislaufbedingungen am Luginger See.

Anforderung: Leicht, durchgehend Asphaltstraßerl.

Dauer: Kleiner RW: ca. ½ h; 1,5 km. Größerer RW: ca. 1 h, 3 km.

Wetter: Im Winter sollte es nicht zu kalt sein. Es ist hier sehr sonnig, aber manchmal windig.

Navi: 5101 Bergheim, Voggenberg 18/Windingstraße 1.

Anfahrt: Autobahnausfahrt Salzburg West (von Norden kommend AS Ost/Nord) Richtung Bergheim. In Bergheim Richtung Seniorenheim und dort rechts nach Voggenberg/Windinggut.

Infos/Gaststätten: Windinggut, Heuriger, geöffnet Do. bis So.

Man hat die Möglichkeit, eine große oder eine kleinere Runde zu gehen. Foto: Wandaverlag

Wegbeschreibung

Kurzer Rundweg: Vom Ghf. Windinggut wieder das Anfahrtsstraßerl (Windingstraße) hinuntergehen und in den ersten Weg links (Voggenbergstraße) einbiegen. Die nächste Straße (Gemeindeschild „Eck“) nach rechts abzweigen und nach ca. 500 m beim Gehöft wieder nach rechts. Nun befindet man sich auf dem Reitweg, der nach einem modernen Stallgebäude wieder in die Zufahrtsstraße zum Gasthaus mündet – also hier rechts abzweigen und zurück oder gleich die größere Runde (laut Skizze) in umgekehrter Richtung anschließen.

Größerer Rundweg: Dieser führt zu den Seen. Vom Gasthof Windinggut der Windingstraße abwärts zu den Seen folgen. Gleich hinter dem Bauernhof sieht man schön auf die Teiche hinunter. Dem asphaltierten Wegverlauf folgen, am Luginger See vorbei und dann bei der nächsten kleinen Wegkreuzung links in die Reitbachstraße einbiegen. Das Straßerl führt an einer Kapelle vorbei, steigt dann zur Ortschaft Voggenberg an. Im Ort auf bekanntem Anfahrtsweg links Richtung Winding.

Aus dem Buch: Kinderwagen- & Tragetouren, E. Göllner-Kampel, Salzburg u. Berchtesgadener Land, Wandaverlag.