„Fensterln“ wird immer beliebter

Es ist Zeit, Lesern & Kunden aufrichtig „Danke“ zu sagen.

Unabhängig von der Jahreszeit gilt im Zentralraum von Salzburg: „Fensterln“ wird immer beliebter. Der lustige Begriff steht nicht nur für diese mit Herz gemachte Gratis-Zeitung. Er steht auch für die Botschaft, mit der für das „Salzburger Fenster“ geworben wird.

Seit einem Jahr bekommen alle Haushalte im Zentralraum das „Fenster“ zugestellt. Nicht als bedrucktes Papier, das in einem Packen Werbung versteckt liegt. Nein, sondern als beherzt gemachte Lektüre und schon auch als eine Art publizistische Persönlichkeit, als geschätzter Lesestoff und, mehr und mehr, als beliebter Werbeträger für die lokale und regionale Wirtschaft.

Üblicherweise sagt man am Jahresende „Danke“. Wir tun es heute. Zu Beginn eines neuen Jahres, das für Sie, liebe Leserinnen und Leser, ein glückliches werden möge. Wir tun es verbunden mit dem Versprechen, weiterhin für Sie mit ganzem Einsatz Zeitung zu machen.
Übrigens: Dank sage ich auch meinem engagierten Team, mit dem es stets aufs Neue Freude macht, arbeiten zu dürfen.

Von Heinz Bayer