Eine App für Cineasten

Sie synchronisiert Filme in alle gängigen Sprachen.

Für Cineasten, die ihre Filme bevorzugt in der Originalsprache hören, dürften bald einfachere Zeiten anbrechen. Das Salzburger Start-up-Unternehmen NativeWaves arbeitet derzeit an einer App, die Filme auf Knopfdruck in allen Weltsprachen liefert – und das absolut synchron.

„Unsere Vision ist es, Filme und Serien in allen gängigen Sprachen verfügbar zu machen. Unsere App kann das“, sagt Christof Haslauer. Alles, was man dafür braucht, ist ein Smartphone und ein Kopfhörer. Die App wird auf dem Handy installiert, danach wird die gewünschte Sprache ausgewählt. Nachdem die App dem Fernsehgerät fünf Sekunden lang zugehört hat, erkennt die Anwendung, wo sich der Film gerade befindet, und startet die gewünschte Sprachspur. „Das funktioniert natürlich auch im Kino“, sagt Oliver Dumböck, der NativeWaves heuer gemeinsam mit Christof Haslauer gegründet hat. Die Idee sei entstanden, als Freunde aus dem Ausland zu Besuch waren und man nach einem gemeinsamen Fernsehabend festgestellt habe, dass diese den deutschsprachigen Film nicht richtig verstanden hätten.

Gespräche mit ersten möglichen Kooperationspartnern laufen, wobei nicht verraten wird, um wen es sich handelt. Nur so viel: Es sind Firmen im Bereich Fernsehen und Kino. „Die App soll spätestens in einem Jahr starten. Wir sind dabei, die Datenbanken aufzubauen, und nehmen den letzten technischen Feinschliff vor“, sagt der FH-Student (Informationstechnik und Systemmanagement) Haslauer.

Auch Sie haben eine gute Geschäftsidee – und starten durch? Dann melden Sie sich unter interaktiv@svh.at. Dies ist eine Kooperation des Salzburger Fenster mit dem Gründerservice Salzburg.