Neues Gesetz bringt private Tierschützer zu Fall: Katzenfreunde geben auf

Offiziell wollte die Politik den illegalen Hundewelpenhandel eindämmen, jetzt beißen sich Tierschützer daran die Zähne aus. Denn auf Online-Plattformen und in Zeitungen dürfen seit April nur noch Landwirte, Züchter oder Vermittler Tiere anbieten – mit entsprechenden Bewilligungen. Zehn Kätzchen tummeln sich im Haus von Helga Strasser und ihrem Mann in Obertrum. Sie liegen am Kachelofen, auf der Couch. Sie warten auf neue Besitzer. Werden verwilderte Haus- und Bauernkatzen entdeckt, rücken die „Katzenfreunde Salzburg“ aus, um sie einzufangen. Seit zwölf Jahren macht Marion Wagner das – neben ihrem Vollzeitjob als Bürokraft. Bald hat es ein Ende, die „Katzenfreunde“ stellen ihre Tätigkeit ein. … Neues Gesetz bringt private Tierschützer zu Fall: Katzenfreunde geben auf weiterlesen