Ein Gupf fürs gesamte Jahr

Der Buchberg: einer echter 800er.

Sagen wir es einmal so: Alpine Rekorde werden am Buchberg bei Mattsee sicher keine aufgestellt. Aber wenn einer in bierseliger Bergsteigerrunde mit seinen Taten an den Bergen der Welt wieder einmal gar arg prahlt, kann man mit dem Buchberg dem Maulhelden charmant kontern: „Der Buchberg war mein erster 800er.“ Exakt vermessen ist der buchenbewaldete Hügel im Süden vom Mattsee zwischen Obertrumer See und Mattsee übrigens einen Meter höher, also exakt 801 Meter. In der Würmeiszeit – vor nicht einmal 22.000 Jahren – ragte er gar nur 50 Meter über den Eispanzer hinaus.

Eine echte Besonderheit hat der Buchberg aber schon zu bieten: 1972 – also lange bevor es so etwas wie die Öko-Bewegung gab – wurde hier von Naturliebhabern ein Naturpark errichtet. Inzwischen ist der Park auf rund

35 Hektar gewachsen und zahlreiche Wander- und Themenwege machen den kleinen Gupf zu einem beliebten Wanderberg für das gesamte Jahr. Am Ausgangspunkt jedes Themenweges steht auch eine Infotafel samt Landkartenskizze, Verirren ist am Buchberg also so gut wie unmöglich.

Ausgangspunkt

Ortszentrum Mattsee. Anfahrt am besten mit dem Postbus von Salzburg Hauptbahnhof.

Route

Von Mattsee aus südwärts an den Tennisplätzen vorbei und nach Osten auf dem markierten Weg Nr. 20 nach Unternberg. Dann weiter auf der nach rechts nach Süden abzweigenden Straße, bis man nach etwa 200 Metern auf den Weg Nr. 7 einbiegt. Bei der nächsten Gabelung weiter nach Süden (Weg Nr. 3) nach Wallmannsberg. Der Gipfelanstieg führt direkt nach Norden.

Im Findlingspark auf der Südseite des Buchberg sind Felsbrocken versammelt, die die Eiszeitgletscher über hunderte Kilometer mitgenommen haben.

Im Findlingspark auf der Südseite des Buchberg sind Felsbrocken versammelt, die die Eiszeitgletscher über hunderte Kilometer mitgenommen haben.

Kleiner Berg mit großer Aussichtswarte. Der Buchberg.

Kleiner Berg mit großer Aussichtswarte. Der Buchberg.

Der Abstieg retour geht den „Waldweg“ hinab nach Westen und weiter nach Norden in einem weiten Rechtsbogen zurück in den Ort.

Weit reicht der Blick von den Hängen des Buchberg nach Süden in die Alpen.

Weit reicht der Blick von den Hängen des Buchberg nach Süden in die Alpen.

Hier können Sie die Route als PDF downloaden. 

Wissenswertes

Anforderung: Einfache Bergwanderung, 300 Höhenmeter im Anstieg, Gesamtrunde 2,5 Stunden.
Ausrüstung: Wanderausrüstung. Bei Schneelage Stöcke und Gamaschen zu empfehlen
Karte: Kompass Nr. 17 „Salzburger Seengebiet“, 1:50.000.
Literatur: Ibetsberger, Steyrer, Heil (Hg.): „Wege zur Quelle – Natur- und Kulturerlebnisführer der Uni Salzburg“, Verlag Pfeil, Salzburg 2016. Clemens M. Hutter: „Wanderatlas – Salzburg-Berchtesgaden“, Verlag Pustet, Salzburg 2010.
Einkehr: Gastronomie in Mattsee; www.mattsee.at