Aktuelle Beiträge » Wetterfex

  • Wenn Hitze die Stadt lähmt

    Die erste kleine Hitzewelle des Jahres liegt hinter uns – in den  Städten und Ballungsräumen sind hochsommerliche Temperaturen aber nicht immer ein Genuss. Dachbegrünungen können kühlen und helfen.

  • Die größten Schneehöhen kommen erst

    Keine Sorge, der Winter ist vorbei. Es ist Mai. Es geht in Richtung Fernziel Sommer, auch wenn der Mai – Freibad hin, Freibad her – noch lange kein Sommer sein kann.

Frühere Beiträge

  • Dieser April ist nicht normal

    Hoffentlich haben Ihre Pflanzen diesen Frost überlebt! Dass dieser Kaltlufteinbruch  außergewöhnlich war, zeigt ein Blick in die Statistik: Bis zur Jahrtausendwende bildete sich in den tiefen Lagen Salzburgs eine Schneedecke in der zweiten Aprilhälfte statistisch gesehen alle fünf Jahre.

  • April, April: Er weiß nicht, was er will

    Manche beklagen sie, andere lieben sie: die Übergangszeit. Die Zeit, in der wir morgens mit einer dicken Jacke, Mütze und Stiefeln über die Türschwelle treten und am Nachmittag am liebsten die Sandalen auspacken würden, ist nicht immer einfach.

  • Werfen Sie ein Auge auf die Natur!

     Blüten zählen mehr als Kommastellen. Freuen Sie sich auch über neue Blüten im Garten, über den ersten Zitronenfalter oder den ersten Kuckucksruf?

  • Sag zum Abschied leise „Servus“

    Der Schnee am Rückzug,  die Sonne scheint diese Woche. Einige Personen können ihn schon gar nicht mehr sehen, für andere beginnt jetzt auf ihm die schönste Skitourenzeit, vor allem in den Tauern.

  • Die Spielverderber der Wetterprognose

    Bei den Entwicklungen von Wettermodellen stellte sich die historische Frage, ob der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen kann. Leistungsfähige Computer nehmen unzählige Daten von Wetterstationen und berechnen ein Szenario für die Zukunft.

  • Die Vögel zwitschern es von den Bäumen

    Die Amseln tragen von den frühesten Morgenstunden an ihre melodiösen Reviergesänge laut vor. Meisen, Rotkehlchen und Spatzen lassen sich in der Nähe von Futterplätzen gut beobachten.