Offenlegung gemäß Paragraph 25 Mediengesetz 

Medieninhaber:
„Salzburger Fenster Verlags GmbH & Co. KG“ mit dem Firmensitz in 5020 Salzburg, Bergstraße 10.

Komplementär der KG: Salzburger Fenster Verlags GmbH.
Kommanditist der KG: Medienbeteiligungs GesmbH & Co KG, Karolingerstraße 40, 5021 Salzburg.
Die Firma Salzburger Fenster Verlags GmbH ist eine 100%-Tochtergesellschaft der Medienbeteiligungs GesmbH & Co KG, Karolingerstraße 40, 5021 Salzburg.
Gesellschafter der Salzburger Fenster Verlags GmbH. ist die Medienbeteiligungs GesmbH & Co KG
Gesellschafter der Medienbeteilungung GesmbH & Co KG sind die Dasch Vermögensverwaltungsgesellschaft m.b.H.  mit 55,4%, die Kaindl-Hönig Vermögensverwaltungsgesellschaft m.b.H. mit 43,6% und die Salzburger Nachrichten Verlagsges.m.b.H. mit 1%.
Geschäftsführer und Herausgeber des Salzburger Fensters:
Alfons Gann.

Gegenstand des Unternehmens:
Druck und Herausgabe sowie Verlag und Vertrieb von Zeitungen und Zeitschriften.

Grundlegende Richtung:
Das Salzburger Fenster ist eine unabhängige Zeitung, die den Haushalten des Erscheinungsgebietes kostenlos zugestellt wird und die sich ausschließlich aus Inseraten finanziert. Presseförderungen oder finanzielle Unterstützungen, sei es von öffentlichen Körperschaften (Steuergelder), Parteien, Verbänden oder Interessensvereinigungen, werden und wurden nie in Anspruch genommen.

Der Inseratenteil ist durch die Seitenpaginierung „WERBUNG“ deutlich gekennzeichnet und so vom redaktionellen Teil der Zeitung getrennt. Unter der Seitenpaginierung „WERBUNG“ erscheinen auch bezahlte Werbe-Einschaltungen in Textform. Der redaktionelle Teil ist frei von Einflüssen, aus welchen Bereichen sie auch immer kommen könnten.

Das Salzburger Fenster bekennt sich zu einer freien, demokratischen Wertordnung und zu einer nachhaltig ausgerichteten sozialen Marktwirtschaft unter Berücksichtigung der Erhaltung von Natur und gesunder Umwelt als Erbe für spätere Generationen. Das Salzburger Fenster sieht es als Hauptaufgabe, die Bevölkerung des Erscheinungsgebietes in Österreich und Bayern frühzeitig über die Freiheit, die Gesundheit und die Grundrechte bedrohende Entwicklungen und Ereignisse zu informieren, Neues aus allen Lebensbereichen zu verbreiten und die Leser zu unterhalten. Überdies versteht sich das Salzburger Fenster als Sprachrohr seiner Leser, um berechtigte Anliegen an die Öffentlichkeit zu bringen und so dazu beizutragen, dass Ungerechtigkeiten, Missstände, die Rechte und die Freiheit des Bürgers sowie Umwelt und Natur bedrohende Entwicklungen frühzeitig erkannt und verhindert werden.
In einer möglichst umfassenden, kritischen Informations- und Kontrollfunktion sieht das Salzburger Fenster einen ganz entscheidenden Beitrag zur positiven Entwicklung einer freien, demokratischen Gesellschaft.

Die Freiheit der Journalisten dieser Zeitung, nach bestem Wissen und Gewissen in diesem Sinne arbeiten zu können, garantiert der Herausgeber. Die Aufgabenbereiche, die Rechte, die Verantwortung und die strikte Unabhängigkeit der Journalisten des Salzburger Fensters sind in einem Redaktionsstatut festgeschrieben und garantiert.