Ausgabe 14
19.04.2016

„Winterstellgut“ in Annaberg

Ein versierter SF-Mitarbeiter kostet vor. Seine Kritik ist subjektiv. Er selbst bleibt anonym.

So lange ist das gar nicht her mit den Schmierzetteln. Da nahm nach dem Mahl der Kellner seinen Stift und addierte, halblaut memorierend, die Preise der Speisen und Getränke. Der Gast bekam eine Zahlenkolonne präsentiert. Kontrolle? Fehlanzeige. Da ist die ausgedruckte Rechnung wie jetzt im „Winterstellgut“ ein wahrer Fortschritt. weiterlesen …

Landesausstellung

Erstmals seit 1994 gibt es in Salzburg wieder eine große Landesausstellung – und diese wurde am vergangenen Freitag feierlich eröffnet weiterlesen …

Glocknerstraße – Schareck – Weißenbachrinne

Für die Kletterer und Wanderer war der Aprilwinter verzichtbar, die Skitourenfreaks hingegen sind entzückt. In der Höhe hat er die Firnsaison gerettet. Und dies nicht nur für die Hardcore-Profis. Wer gemütliche Saisonabschlusstouren sucht, ist mit dem Schareck und der Weißenbachrinne entlang der Glocknerstraße gut beraten. weiterlesen …

Herrlich lyrischer Tenor

Am 19. Mai steht die Stiftung Mozarteum ganz im Zeichen der Lieder von Franz Schubert: Der deutsche Tenor und Liedsänger Christoph Prégardien wird gemeinsam mit dem Pianisten Julius Drake unter anderem die eindringlichen Stücke „Der Tod und das Mädchen“ oder „Nacht und Träume“ interpretieren. weiterlesen …