Romantischer Uferweg am Wolfgangsee

Die Fürberg-Promenade in St. Gilgen war einst Pilgerweg. Durch ihre geschützte Lage stört auch Regen nicht.

Bei Schönwetter ist die Uferpromenade stark frequentiert, abseits der „Stoßzeiten“ aber sehr ruhig. Am Ende der Wanderung gibt es ein Gasthaus und einen kleinen, gebührenpflichtigen Naturstrand.

Anforderung: Leicht, bis auf die erste, kurze Steigung eben; Kiesweg.

Dauer: Eine Strecke: 1/2 Std., 2 km.

Wetter: Bei jedem, außer zu heißem Wetter.

Anreise

Mit Auto: Von Sbg.-Gnigl über Bundesstraße 158 Richtung St. Gilgen. Oder Autobahnausfahrt Thalgau. Vor St. Gilgen beim Kreisverkehr li. Richtung Mondsee, ca. 2 km die Romantikstraße entlang. Links Parkplatz, schräg gegenüber führt die Mondseestraße hinab.

Mit Öffis: Von Salzburg nach St. Gilgen (Bus Nr. 150) – von dort Richtung Mondsee (Hst. Brunnwinkl) oder St. Gilgen Ortsmitte, dadurch Wegverlängerung um ca. 1/4 Std.

Ausgangspunkt

Parkplatz Mondseestraße oder entlang Romantikstraße.

Infos/Gaststätten

GH Fürberg, 06227-23850, www.fuerberg.com

Wegbeschreibung

Die Mondseestraße auf dem Salzkammergut-Radweg hinunter, nach ca. 250 m biegt links der Weg zum GH Fürberg ab. Achtung: Kurz vorher führt ein steiler Fußweg bergab – für Kinderwagen ungeeignet. Der später folgende Fahrweg zweigt im spitzen Winkel ab, ist breit und asphaltiert.

Bald darauf geht’s direkt am See entlang. Kurz nach Fürberg kommt der Naturbadestrand. Die Kapelle auf dem Fels im See heißt Ochsenkreuz. Weg zum Hochzeitskreuz (beschildert) ist für Kinderwagen eher ungeeignet.
Aus: Elisabeth Göllner-Kampel „Kinderwagen-Wanderungen Salzburg, Berchtesgadener Land“, Wanda Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.