„Letztlich geht es immer um Klicks“

Was  Leute im Netz  lesen, warum es ohne Sex nicht geht – und wo die Grenze ist, darüber spricht Nicole Schuchter, Chefredakteurin von Salzburg24, mit dem Fenster.

Am 23. November 2007 startete das Vorarlberger Medienhaus mit Salzburg24. Mittlerweile ist das Nachrichtenportal im Besitz der Salzburger Nachrichten und einer der großen Spieler am heimischen Medienmarkt. Nicole Schuchter ist seit der ersten Stunde mit dabei, seit 2009 ist sie Chefredakteurin.

SF: Sind Online-Journalisten echte Journalisten?
Schuchter: Ja, der Meinung bin ich sehr wohl. Vielleicht muss mancher seine Definition von Journalismus an die Zeit anpassen. Leider ist in der Praxis der Online-Journalist immer noch der Zweite-Klasse-Journalist. Wir müssen multimedial und schnell arbeiten, haben keinen halben Tag Zeit für eine Recherche.

Reicht es online die niederen Instinkte zu bedienen?
Da hat sich einiges geändert. Salzburg 24 geht schon auch in die boulevardeske Richtung, ganz klar. Aber wir laufen nicht jedem Klick hinterher. Und es gibt mittlerweile Raum für journalistische Formate, wo wir alle auch mal unsere Leidenschaft leben und tiefer in einem Thema graben können. Das ist mir wichtig fürs Team.

Aber ihr scheint auch den alten Spruch „Only bad news are good news“ zu kennen. Trifft der noch immer zu?
Ja, leider. Aber auch Good- News-Geschichten funktionieren, wenn man sie richtig macht und sie regional sind. Dann ist die Geschichte von einem Heiratsantrag schon mal die beste des Tages. Das freut einen auch persönlich, wenn nicht nur Mord und Totschlag geklickt wird.

Was war die meistgelesene Geschichte in den zehn Jahren?

Puh. Ich weiß es aus den ersten fünf. Da war es eine Bilderserie, die nannte sich „Paris Hilton nackt in der Badewanne“. Ein Dauerbrenner sind auch Brauchtumssachen so wie aktuell die Krampusläufe.

Aktueller Artikel: „Mann klemmt sich Penis in Hantelscheibe ein.“ Muss so etwas sein?

Nein, aber es ist Fakt, dass solche Dinge Klicks bringen. Wenn man im Vergleich zu gestern ein Drittel hinten ist, dann macht man so etwas vielleicht. Letztendlich haben wir immer den Druck Klicks zu liefern. Ich selbst bin kein Fan davon.

Wieviele Klicks schafft ihr?

Wir haben im Monat im Schnitt 1,8 bis 1,9 Millionen Visits und 11 bis 13 Millionen Seitenaufrufe. Die Unique Clients liegen bei ca. 500.000.

Wo ist Salzburg24 in zehn Jahren?

Das ist schwer zu sagen, wenn ich denke was sich in den letzten zehn getan hat. In naher Zukunft gehen wir jedenfalls stärker in die Live-Berichterstattung, werden Experteninterviews führen, Politiker einladen. Wir sind bekannt dafür sehr schnelle Infos zu liefern. Schneller als schnell ist live. Das heißt aber nicht, dass wir an Unfallstellen stehen und übertragen. Das machen wir nicht.

Von Michael Minichberger