#meinweg – Berufsinfo zum Angreifen

Eine erfolgreiche Karriere braucht auch eine gute Planung. Die Berufs-Informations-Messe (BIM) liefert eine hervorragende Basis dafür.

Einen umfassenden Überblick über verschiedenste Schulen und Ausbildungen bietet die alljährlich im Spätherbst stattfindende Berufsinformationsmesse BIM. Dazu werden hier die verschiedensten Berufe anschaulich präsentiert. An vielen Ständen kann man bestimmte Tätigkeiten selbst ausprobieren und testen, ob einem diese Arbeit Spaß machen würde.

Die BIM geht zwischen 23. und  26. November 2017 im Messezentrum Salzburg über die Bühne und läuft diesmal unter dem Motto: „#meinweg“. Zeitgleich finden auch die Berufs- und Studienmesse BeSt sowie die „Interpädagogica“ statt. Den  Grund für den anhaltenden Erfolg dieser Veranstaltung ortet WKS-Präsident Konrad Steindl  darin: „Es ist die ausgewogene Mischung aus lebendiger Präsentation der Berufe und fundierter Fachinformation .“

Lehre: Sehr g’scheit!Bei den „Lehre: Sehr g’scheit!-Info-Touren“ am Donnerstag und Freitag werden Jugendliche von einem Guide durch verschiedene Berufswelten wie etwa Bau, Holz, Handel oder Industrie geführt und erhalten dabei interessante Informationen zu  verschiedenen Berufsgruppen.

Einen Schwerpunkt bildet das Berufs- und Bildungsangebot für technische Berufe.  Rudolf Eidenhammer von der Wirtschaftskammer erklärt, warum: „Wir wollen über die Fülle an Technik-Berufen informieren und den Burschen und Mädchen Lust auf einen technischen Beruf machen.“

Viele technische Berufsfelder hätten sich stark gewandelt, neue technische Anwendungen neue Berufe hervorgebracht – so der Bildungsexperte.   „Dazu bieten sie  das, was junge Einsteiger häufig von anderen Branchen erwarten: Perspektiven für eine aufregende berufliche Tätigkeit und tolle Karrierechancen“, sagt Eidenhammer.

BIM-Besucher können zudem einen kostenlosen Eignungstest im Rahmen des „Talente-Checks Salzburg“ machen und an Vorträgen zu Themen wie  „Bewerbungstraining“, „Lebenslust statt Arbeitsfrust“ oder „Lernen lernen“ teilnehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.