Garish kommt nach Salzburg

Was für eine Ansage: Gleich zwei gute Nachrichten auf knapp 30 Zeilen! Garish hat ein neues Album produziert, und sollten Sie die Jungs noch nicht kennen, ist es höchste Zeit zum Reinhören.

Die neuen Nummern wie „Unter Strom“, „Den Göttern egal“ oder „Matador“ sind richtig lässig und das Album „Komm schwarzer Kater“ hebt sich wohltuend von der Lawine an ödem Deutsch-Pop-Singsang ab. Vielleicht auch deshalb, weil die Jungs nicht aus irgendeiner Metropole stammen, sondern in der burgenländischen Provinz aufgewachsen sind. So unaufgeregt und eingängig der Sound ist, so verschlüsselt und lyrisch sind die Texte – und reiben sich auch am Zeitgeist. „Wo sind die Herren der Welt, alles Verräter. Wir sind den Göttern egal“, heißt es da.

Und wenn Sie Garish erst jetzt entdecken, sollten Sie auch in alte Lieder der Burgenländer reinhören: „Ganz Paris“ oder auch die eigenwillige Version des Falco-Klassikers „Junge Römer“.


Höchste Zeit für die zweite gute Nachricht: Garish sind diesen Freitag in Salzburg – 20.30 Uhr, ARGE. Da schnurrt und faucht der schwarze Kater . . .

Foto: Garish/ Andreas Jakwerth